Franz Gruber im 86.Lebensjahr verstorben PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
Donnerstag, 12. Februar 2009

Unser ältestes Klubmitglied, Franz Gruber, ist am Mittwoch den 04.Feber nach kurzer Krankheit verstorben. Einige Tage vor unserer Weihnachtsfeier erlitt er einen Kreislaufzusammenbruch, an dessen Folgen er nun im LKH Villach verstarb.

Seine lange Verbundenheit zum Schachspiel hatte 1960, als Arbeiter im Magnesitwerk Radenthein, bei der WSG (Werksportgemeinschaft) Radenthein begonnen. Anfangs der 1990-Jahre übersiedelte er zu seiner Tochter nach Villach und wurde gerngesehener Stammgast unseres freitäglichen Klubabends im Volkshaus Völkendorf. An diesen Trainingsabenden war er begehrter Spielpartner unserer Jugendspieler, die immer wieder seiner Routine zum Opfer fielen. Auch bei unseren diversen Blitzturnieren war er stets im Teinehmerfeld zu finden, genauso wie bei unseren Vereinsfeiern. Zu seinem 80.Geburtstag (noch als "Radentheiner") haben wir, gemeinsam mit seinen Schachfreunden aus Radenthein, ein Blitzturnier mit 26 Teilnehmern (Sieger MK Robert Perhinig) organisiert. Bis zum Frühjahr 2005 reiste er zu den Meisterschaftspartien mit seinem Auto nach Radenthein und blieb in den direkten Kämpfen gegen die Admira Villach meistens ungeschlagen.

blitzturnier_gruber_047Nachdem er seine Wohnung in Radenthein endgültig aufgelassen hatte, schloß er sich im Sommer 2005, mit 82 Lebensjahren, "offiziell" der Admira Villach an. Seine Spieleinsätze hatte er in der 5.Mannschaft. Im Jahre 2007 wurde ihm vom Kärntner Schachverband, anlässlich des Kärntner Aktivcups im Volkshaus Völkendorf, das Ehrenzeichen in Bronze verliehen. Ausgezeichnet wurde er auch bei den Blitzturnieren im Villacher Atrio in den Jahren 2007 und 2008 als ältester Teilnehmer. Seinen 85.Geburtstag feierten wir im Mai 2008 mit einem Blitzturnier (38 Teilnehmer, Sieger FM Egon Reichmann). Im Sommer des Vorjahres verstarb seine Gattin, die er jahrelang fürsorglich gepflegt hatte, nach über 50 jähriger Ehegemeinschaft.

Seinen letzten Schacheinsatz hatte er am 05.Dezember beim 7.Krampusblitzturnier.
Sein stets heiteres und optimistisches Auftreten wird uns in Erinnerung bleiben.
 
Die Verabschiedung findet am Freitag den 13.Feber um 14.00 Uhr am Villacher Waldfriedhof statt.

 
» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Name
Titel
Kommentar
Captcha Image Code neu generieren, falls er unlesbar sein sollte
 
< Zurück   Weiter >

 
 

 

 
 

JGS Webdesign 2003