Der sechste von 9... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Woldo   
Dienstag, 7. Februar 2017

... Großkampftagen war am Samstag den 04. Feber mit 100 % der bisher erfolgreichste. 


Im Heimspiel der Kärntnerliga gewann unsere 1. Mannschaft, wiederum in Bestbesetzung, gegen die 1. Mannschaft von Wolfsberg mit 7:1 Punkten. Besonders eindrucksvoll der schnelle Sieg von Franz Riemelmoser am Spitzenbrett gegen IM Vladimir Hresc. Weitere Erfolge gab es für Robert Perhinig gegen Gerald Waldmann, Paul Frank gegen Marco Stagl, Dieter Frank gegen Friedrich Stückler, Manfred Bresch gegen Ottomar Klement und am Jugendbrett für John Tusha gegen Nico Kügel. Unentschieden spielten Jörg Holzmann gegen Heimo Töfferl und Ulf Bartl gegen Harald Weber. In der Tabelle haben wir uns auf den 4. Platz vorgekämpft und sind nur mehr einen Mannschaftspunkt hinter den auf Platz 2 und 3 liegenden Mannschaften von Lienz und Ruden zurück.

Zeitgleich spielten auch die Schachfreunde Villach das ins Volkshaus Völkendorf verlegte Meisterschaftspiel gegen Magistrat Klagenfurt und gewannen mit 4.5:3.5 Punkten. Somit haben die Schachfreunde auch gute Karten im Abstiegsrennen.



Im Auswärtsspiel der Unterliga West konnte unsere 2. Mannschaft gegen die 1. Mannschaft des Slowenischen Sportverbandes einen knappen, aber wichtigen 4.5 zu 3.5 Erfolg feiern.

Gewonnen haben Enrico Boaretto gegen Arnold Hattenberger, Robert Eder gegen Alexander Lukan, Heinz Kummer gegen Josef Amrusch und Stefano D´Incecco gegen Andreas Berchtold. Ein Unentschieden erspielte Walter Hasberger gegen Iwan Lukan.Verloren haben an den Spitzenbrettern Robert Hafner gegen FM Gal Drnovcek und Wilfried Reßmann gegen Blaz Kosmac, wie auch Joanna Lippitsch am Jugendbrett gegen Gabriel Gasser.

In der Tabelle haben wir uns auf den 5. Platz verbessert und können ohne (Abstiegs)Sorgen den restlichen Partien entgegensehen.



Den 3. Mannschaftserfolg errang in der 1. Klasse West unsere 4. Mannschaft mit einem 4:0 Erfolg im Auswärtsspiel gegen die 3. Mannschaft von Finkenstein. Der hohe Erfolg täuscht etwas, waren die Finkensteiner doch mit einer jungen Truppe (Durchschnittsalter 12 Jahre) angetreten. Gewonnen haben Philipp Engesser gegen Marcel Liotta, Egon Sand gegen Mathias Gietler und Vartkez Hartoonian gegen Matthias Kofler. Der jüngste Spieler war auf Brett 4 im Einsatz, wo unser U-8 Landesmeister Felix Rössler seine erste Mannschaftsmeisterschaftspartie gegen Vincent Smoliner erfolgreich gestalten konnte.

In der Tabelle liegen wir nun auf Platz 5, haben aber ein Spiel mehr als die hinter uns plazierten Mannschaften ausgetragen.

» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Name
Titel
Kommentar
Captcha Image Code neu generieren, falls er unlesbar sein sollte
 
< Zurück   Weiter >

 
 

 

 
 

JGS Webdesign 2003