Kärntner Vizemeistertitel und Aufstieg in die Bundesliga Mitte... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Woldo   
Montag, 3. April 2017

... ist die erfeuliche Bilanz für unsere 1.Mannschaft nach dem neunten und letzten Großkampftag !!

Am Samstag den 01. April wurde mit den gemeinsamen Schlussrunden die Mannschaftsmeisterschaft der Kärntnerliga, Unterligen und 1. Klassen beendet.

Die Kärntnerliga spielte die letzte Runde in der Neuen Burg in Völkermarkt.

Unsere 1. Mannschaft lag, mit 6 zum Teil hohen Siegen in Folge und den meisten Partiepunkten am Konto, auf dem 2. Platz und ein Erfolg gegen Finkenstein würde den Vizemeistertitel bedeuten.

Mit einem 5 : 3 Sieg wurde, neben dem Vizemeistertitel, auch der Wiederaufstieg in die Bundesliga Mitte geschafft, weil Landesmeister Maria Saal bereits in der 1. und 2. Bundesliga vertreten ist.

Gewonnen haben Paul Frank gegen Martin Kahlig, Jörg Holzmann gegen Gert Tscheinig und Jugendspieler John Tusha gegen David Sereinig. Unentschieden erspielten Franz Riemelmoser gegen IM Vojko Mencinger, Robert Perhinig gegen Markus Gärtner, Ulf Bartl gegen Josef Gallob und Walter Reßmann gegen Andrej Gallob. Als einziger verloren hat Mannschaftsführer Dieter Frank gegen Marko Gallob.

Unser Dieter Frank ist trotz dieser Niederlage der erfolgreichste Punktesammler der Spielsaison und zusätzlich Wertungssieger auf Brett 3 wie auch Franz Riemelmoser die Wertung auf Brett 1, Manfred Bresch die Wertung auf Brett 6 und Jugendspieler John Tusha die Wertung auf Brett 8 gewonnen haben. Die Punktwertung wird zudem von diesen 4 Spielern angeführt.

Das wir auch die meisten Partiepunkte erreicht haben ist (leider) nur für die Statistik, da in Kärnten seit 2015 die Wertung nach Matchpunkten gilt.

Landesmeister wurde ungeschlagen die Mannschaft von Maria Saal vor Admira Villach und Lienz. Absteigen muss die Mannschaft von Magistrat Klagenfurt.



Die Schlussrunden der Unterliga Ost & Unterliga West mit 160 Spielern wurden im Volkshaus Völkendorf ausgetragen. Obwohl in beiden Gruppen die Meister & Aufsteiger in die Kärntnerliga mit Die Klagenfurter und Hsv Spittal schon feststanden, wurden alle Wettkämpfe vorbildlich ausgekämpft.

In der Unterliga West verlor unsere 2. Mannschaft gegen die 1. Mannschaft von Feistritz/Paternion mit 2 : 6 Punkten, wobei wir an sieben Brettern zum Teil erheblich Eloschwächer aufgestellt waren. An den Spitzenbrettern verloren Wilfried Reßmann gegen Tim Janzelj (Elo 2307) und Robert Eder gegen Samo Rozic (Elo 2150), weiters Heinz Kummer gegen Armin Frey, Jugendspielerin Joanna Lippitsch gegen Franz Pirkowitsch und Clemens Ostermaier, bei seinem ersten Einsatz in der Unterliga, gegen Katja Zeber. Ein Unentschieden erreichten Walter Hasberger gegen Ferdinand Gärtner und Sandro Lippitsch gegen Helmut Sternig. Einzig Pawel Guzikowski konnte gegen Mario Safrin gewinnen.

Trotz dieser Niederlage belegen wir in der Tabelle, hinter Meister Hsv Spittal, Leisach und Suetschach, den 4. Endrang.

Ein Dank an dieser Stelle auch allen Helfern beim Auf & Abräumen sowie an unsere Büffetdamen.



In der 1. Klasse West hatte unsere 4. Mannschaft bei der Schlussrunde in Feffernitz spielfrei, wo sich Bad Kleinkirchheim den Meistertitel sichern konnte. Hinter der 2. Mannschaft der Schachfreunde Villach, der 3. Mannschaft von Lienz und der 1. Mannschaft von Obervellach belegen wir den 5.Endrang.



» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Name
Titel
Kommentar
Captcha Image Code neu generieren, falls er unlesbar sein sollte
 
< Zurück   Weiter >

 
 

 

 
 

JGS Webdesign 2003